Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu – Grund genug es noch einmal Revue passieren zu lassen

Um ein junges Unternehmen erfolgreich zu führen, bedarf es unzählige Arbeitsstunden, ein starkes Netzwerk und oft ein hohes Maß an Geduld. Nicht immer fiel uns die Arbeit leicht, aber als Anbieter von maßgeschneiderten Recruiting-Lösungen für die Schnittstelle zwischen Deutschland und China, haben wir dieses Jahr ein starkes Wachstum erlebt. Wir haben unseren Kundenstamm ausgebaut, viele neue Partner gewonnen und unsere Dienstleistungen weiter optimiert. An dieser Stelle möchten wir uns natürlich bei allen, die uns dabei unterstützt haben und auch weiter unterstützen, ganz herzlich bedanken!

Eines der außergewöhnlichsten Projekte dieses Jahr war sicherlich die Betreuung der gemeinsam mit dem deutsch-chinesischen Fördervereins Industrie- und Informationstechnologie der Universität Erlangen-Nürnberg veranstalteten Delegationen aus China im Sommer. Hier kamen gut 100 ProfessorInnen, WissenschaftlerInnen und UnternehmerInnen nach Tübingen und waren bei Unternehmen wie der Jotec GmbH, der Joma-Polytec GmbH, der CHT Germany GmbH, Siemens, der Ambigate GmbH und Mercedes-Benz zu Besuch.
Auch in Zeitungen wie der Südwest Presse und dem Reutlinger Generalanzeiger und Fachmagazinen wie der ChinaContact oder Asia Bridge waren wir mit Beiträgen vertreten.

Um ein starkes Netzwerk auszubauen und unsere Bekanntheit zu steigern, sind wir schon seit Tag 1 an auf relevanten Veranstaltungen in der Region unterwegs. Diese alle an dieser Stelle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Rückblicks sprengen. Doch besonders gut gefallen hat uns dieses Jahr das German-Chinese Youth Forum 2019 in Heidelberg. Hier konnten wir viele Vertreter chinesischer Hochschulvereine aus ganz Deutschland treffen, die für uns als Multiplikator und Kontakt zu den chinesischen Studierenden und Young Professionals hier in Deutschland besondere Bedeutung haben. Die Veranstaltung und die Beiträge der verschiedenen Speaker waren abwechslungsreich und informativ.
Schon seit einem Jahr veranstalten wir in Tübingen etwa alle drei Monate unseren “China Business Roundtable”. Nach einem kurzen Implus-Vortrag bietet dieser eine Plattform, um sich zu China-relevanten Themen mit Experten aus der ganzen Region auszutauschen. An dieser Stelle möchten wir ein weiteres Mal allen Sprechern für ihre spannenden Beiträge und den zahlreichen Teilnehmern für ihre Treue danken.

Auch außerherhalb des von uns organisierten Stammtischs sind wir als Redner auf anderen Veranstaltungen präsent gewesen. So ist Fabian Hiller gerade im Dezember von verschiedenen chinesischen Staatsunternehmen als Speaker zum Thema “Nachhaltige Human Resource-Strategien und Corporate Governance” eingeladen worden. Der größtenteils in Chinesisch gehaltene Vortrag kam bei der chinesischen Zuhörerschaft sehr gut an. 

Ein besonderer Dank geht dieses Jahr noch an Fred, Xinyin, Yifeng, Chris, Mirko und Dylan. Sie alle haben uns wertvolle Unterstützung geliefert, wunderbare Arbeit geleistet, ihre Stärken eingesetzt und hoffentlich auch einiges lernen können. Mit eurer Hilfe konnten Projekte wie der Ausbau unseres offiziellen WeChat-Accounts und unsere Bewerberstudie 2019 unter den chinesischen Studierenden und Arbeitnehmern in Deutschland realisiert werden. Ohne euch wäre dies alles nicht möglich gewesen!

Im Herbst dieses Jahr sind wir mit dem gesamten Team auf Chinareise gegangen. Im Vordergrund stand der Aufbau einer Präsenz im Reich der Mitte vor Ort sowie Gespräche mit entsprechenden Partnern. Unsere Standortwahl ist schlussendlich auf Qingdao gefallen, wo derzeit ein neuer chinesisch-europäischer Wirtschaftspark entsteht. Der Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen, befindet sich aber auf dem besten Weg! Dank geht hier an unsere Partner vor Ort Georg Hofäcker und Uwe Morio. Falls Sie momentan auch mit dem Gedanken spielen, mit Ihrer Unternehmung nach China zu gehen, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Im Januar fliegt Fabian Hiller wieder nach China um die nächsten Schritte zu planen und im Lauf des Jahres werden weitere Informationen folgen.

Vor ein paar Wochen erst war Robert Reinartz dann wieder für ein Interkulturelles Training in Tianjin: Zwei Tage mit drei deutschen Expats und der chinesischen Belegschaft der Firma POLYTEC AUTO PARTS Co., Ltd in Tianjin. Der Training war intensiv und anstrengend, doch sowohl die chinesischen als auch die deutschen Teilnehmer waren am Ende von den Ergebnissen begeistert. Sie haben in der kurzen Zeit nicht nur ihre interkulturelle Kompetenz ausbauen und die Zusammenarbeit vor Ort stärken können, sondern konnten auch persönlich stark von den Erkenntnissen profitieren!

Da viele unserer chinesischen Kunden trotz Weihnachten nicht auf Ihre Ansprechpartner verzichten wollen, wird bei uns der Geschäftsbetrieb auch über die Feiertage in begrenztem Rahmen aufrecht erhalten werden. Wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern und ein erfolgreiches Jahr 2020. SkillRoad wünscht frohe Weihnachten, eine erholsame Zeit mit den Liebsten und einen guten Rutsch!

SkillRoad wünscht frohe Weihnachten!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.